skip to content
42_syd image
Du bist der Besucher Nr.:

 

Townsville - Cairns (15.03. - 01.04.2011)

 

Nach einer regenreichen Fahrt sind wir in Townsville angekommen. Gewisse Strassenabschnitte in der Stadt waren wegen Überflutung gesperrt. Andere konnten noch knapp passiert werden. Die Stadt hat uns nicht wirklich gefallen. Einzige Ausnahme war der Hausberg von Townsville, von wo man einen schönen Ausblick auf die Stadt und die teils überflutete Umgebung hatte. Wir schliefen eine Nacht in der Stadt. Am nächsten Morgen, es regnete immer wieder sehr stark in der Nacht, mussten wir zuerst mal den Strassenzustand des Highways nach Norden abklären, da der anstehende Abschnitt in den letzten Wochen immer wieder für Tage gesperrt war. Wegen Überflutung wie auch wegen Wiederaufbauarbeiten nach dem verherenden Zyklon Yasi. Man muss sich das mal vorstellen. Die kürzeste Verbindung in den Norden nach Cairns ist tagelang gesperrt. Die Alternativroute führt ins Outback mit zum Teil nur einer Spur für beide Richtungen. Anstatt 300 Kilometer wären es 800 Kilometer. Aber wir hatten Glück. Der Highway war mit dem Vermerk "Vorsicht" geöffnet und so machten wir uns gleich auf den Weg. Und schon bald fing es wieder an zu regnen. Eigentlich regnete es an der ganzen Ostküste, aber im Norden rund um Cairns, schüttete es seit Tagen wie aus Kübeln, wie wir im Internet und in der Zeitung gelesen haben. Und das ist unser End-Reiseziel, wo wir auch unser Spaceship abgeben müssen. Aber vielleicht hört es ja bald auf zu regnen im hohen tropischen Norden, da die Regenzeit eigentlich schon zu Ende sein sollte. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zu letzt. Jetzt aber regnete es. Und es wurde immer stärker. Die Scheibenwischer kamen nicht mal im höchsten Gang nach. Wir fuhren teils nur mit 40 Km/h auf dem Highway. Die überfluteten Abschnitte passierten wir im Schritttempo. Das war schon ziemlich krass. Was aber noch erschreckender war, war die Tatsache, dass wir fast alleine auf dem Weg in den Norden waren. Aber am Schluss haben wir das Ziel erreicht. Nach stundenlanger Fahrt sind wir in Innisfail angkommen, welches südlich von Cairns liegt. Kurz nach Ankunft haben wir dann erfahren, dass der Highway nun geschlossen wurde. Wir waren noch eine der letzten, die die Strasse befahren konnten. Yes, we did it! Die Nacht verbrachten wir auf einem Campingplatz und es regnete nur noch vereinzelt.

Eins vorweg. Der gestrige Regen, dieser Sturm, war der letzte, den wir bis zur Abreise aus Australien hatten. Der Wettergott meinte es unglaublich gut mit uns. Wir überwindeten gestern eine Wand und liessen das schlechte Wetter hinter uns. Die nächsten 2 Wochen waren heiss und feucht und meistens sonnig. Unglaublich!

Wir machten uns nicht direkt auf den Weg nach Cairns, sondern fuhren in die Tablelands, eine Hügelkette parallel zur Küste auf etwa 800 Meter Höhe. Wir verbrachten 5 Tage in dieser Region. Wir besuchten Wasserfälle, machten kurze Wanderungen, schwammen in einem Kraterseen (erloschener Vulkan) und besuchten einen schönen Markt. An einem heissen Tag machte Chantal noch eine Bekanntschaft mit einer Schlange. Sie ist beinahe auf sie draufgetreten, konnte aber noch rechtzeitig wegspringen. Ob sie giftig war? Keine Ahnung. Jedoch sind es die meisten. Geschlafen haben wir übrigens immer ziemlich gut, da es in der Nacht in dieser Höhe immer ein bisschen kühler wurde. So gegen 20 Grad nennen wir hier schon ziemlich kühl in der Nacht. Nur so zur Info.

Das sollte sich nämlich bald ändern. Nach den Tablelands kurvten wir wieder zur Küste runter und weiter in den Norden nach Cape Tribulation. Cairns liegt nun schon im Süden, haben also die Stadt bereits über den Tablelands passiert. Cape Tribulation liegt in einem Regenwald und ist nur per Fähre erreichbar. Diese führt über einen Fluss, in welchem Krokodile leben. Eigentlich leben in dieser Region und im grossen Norden von Australien in den Gewässern fast überall Krokodile. Trotzdem haben wir, in Cape Tribulation angekommen, ein Wasserloch gefunden, wo es gemäss Visitorcenter keine Krokodile gibt. Zumindest jetzt gerade nicht. Da wir nicht alleine waren haben wir uns somit auch ins Nass getraut. Es war so extrem heiss und feucht, dass dies eine willkommene Abkühlung war. Im Meer kann man ja nicht baden. Zu den Quallen kommen da noch die Salzwasserkrokodile dazu. Eine Schande bei diesen Stränden und einer Wassertemperatur von ca. 28 Grad! Wir blieben eine Nacht im Dschungel und schwitzten uns einen ab. 

Am nächsten Morgen fuhren wir nach Port Douglas. Eine kleine Touristenstadt mit herrlichem Strand und einem Quallennetz. Aber das baden macht so keinen Spass. Wir blieben 2 Nächte, bevor wir weiterfuhren Richtung Süden und Richtung Cairns. Wir haben von einem schönen Campingplatz in unserem Reiseführer gelesen, der zwischen Port Douglas und Cairns liegen soll. Also sind wir dahin gefahren. Wir waren mit unserem Reiseführer nicht wirklich glücklich. Aber dieser Tipp macht alle schlechten Ratschläge vergessen. Der absolute Traum. Direkt am Palmenstrand im Sand haben wir das Auto hingestellt. Wir haben uns sogleich irgendwo in Zentralamerika gefühlt. Aber seht die Fotos selbst, die wir von der Ellies Beach geschossen haben. Ein Traum! Und das beste: Wir waren alleine!

Wir blieben nur eine Nacht da. Das nächste Etappenziel war Cairns. Wir sind am Ende unserer Reise angekommen. Kein Unfall, keine Panne und wir waren alle gesund. Wir genossen die letzten Tage auf einem Campingplatz. Unternommen haben wir nicht mehr grosses. Sind jeden Tag einkaufen gegangen, waren in der künstlichen Salzwasserlagune baden und besuchten wie so oft einen Markt. Am späten Nachmittag, wenn wir wieder auf unserem Platz waren, hatten wir immer wieder einen kürzeren oder längeren Schwatz mit unseren Nachbarn Angela und Leonardo, die mit dem eigenen Bus unterwegs sind. Lee hatte die Bekanntschaft ebenso genossen wie wir und wir werden uns bestimmt wieder in der Schweiz treffen, wenn Sie auch wieder zurück sind.

Am 31. März haben wir unser Spaceship abgegeben. Ohne Probleme. Somit ist dieser Abschnitt der Reise zu Ende gegangen. Es war definitiv zu klein. Aber es hat uns überall hingebracht, wo wir wollten.

Die letzte Nacht auf den 1. April schliefen wir in einem kleinen Hüttchen auf dem Campingplatz. Am nächsten Morgen fuhren uns Angela und Leonardo zum Flughafen. Nach der herzlichen Verabschiedung, sind wir in den Flieger nach Sydney gestiegen und zweieinhalb Stunden später da angekommen, wo unser Australienabenteuer begonnen hatte. Wir hatten einen mehrere Stunden Aufenthalt vor uns, bevor der Flug nach Hong Kong startete. Da sind wir noch kurz entschlossen in den Zug gestiegen, in die Stadt gefahren, um nochmals richtig von Sydney Abschied zu nehmen. Ein herrlicher Abend der uns allen ziemlich nahe ging. Bye bye Sydney! Bye bye Australia!

Townsville - Cairns




Atherton Tablelands


  • Aug 04 2018 11:11 AMトリキュラー : I stay at home and look after the children 個人輸入 薬事法
  • Aug 04 2018 11:11 AMed薬 通販 比較: Could I have a statement, please? シアリス 通販 ジェネリック
  • Aug 04 2018 11:11 AMいんきんたむ: I can't hear you very well タダリス 通販 オオサカ
  • Aug 04 2018 11:11 AMhttp://piapmd.com/ji: Could I have , please? ばいあぐら 海外
  • Aug 04 2018 11:11 AM個人輸入 薬事: Just over two years お薬ナビ 発送日
  • Aug 04 2018 11:11 AMベストケンコ: How many are there in a book? アミノ酸 サプリ 効果
  • Aug 04 2018 11:11 AMタダリス ゼリ: Pleased to meet you ベストケンコー クーポン
  • Aug 04 2018 9:29 AM簡単 に 痩せ : Do you need a work permit? 個人輸入 amazon 転売
  • Aug 04 2018 9:29 AMダポキセチン : Could I have an application form? 本気 ダイエット 食事
  • Aug 04 2018 9:29 AMばいあぐら ジ: We'll need to take up references ed薬 効果時間
  • Aug 04 2018 9:29 AMダイエット 骨: I'm from England ed薬 比較
  • Aug 04 2018 9:29 AM痩せる サプリ : Could I have , please? シアリス 通販 アマゾン
  • Aug 04 2018 9:29 AM個人輸入代行: I'd like to send this to ピル 通販 安い
  • Aug 04 2018 7:48 AMメガリス タダ: I wanted to live abroad ばいあぐら ジェネリック 通販 楽天
  • Aug 04 2018 7:48 AM医薬品 個人輸: I work for myself ばいあぐらジェネリック種類
  • Aug 04 2018 7:48 AMタダリス 偽物: We went to university together 個人輸入代行業
  • Aug 04 2018 7:48 AMhttp://piapmd.com/ji: I'm sorry, he's epa ダイエット
  • Aug 04 2018 7:48 AMカロリー サプ: Will I be paid weekly or monthly? 個人輸入 薬 危険
  • Aug 04 2018 7:48 AMばいあぐら ジ: This is your employment contract お薬なび クレジットカード
  • Aug 04 2018 6:07 AMばいあぐら 効: I'd like to pay this cheque in, please シアリス100ミリ
Spitzname:

Nachricht:
:( ;( :@ :) :D :p :O ;) :S :roll:
Zeichen frei: 
150
02RS_Palme image